10 Recommended Things to do on Eve of 1st Ramadhan

Bismillahi Ar Rahman Ar Rahim. As-Salamu 'Alaykum wa Rahmatullahi Ta'ala wa Barakatuh. It has arrived. The best of months with the best of days and the best of hours. The only month mentioned by name in the Holy Qur'an and which has the greatest night of the year. To welcome the glorious month of Ramadan, several recommendations are presented on the eve of the first night, i.e., the night before the first day. Here are, some of what you and I should work hard to do, as it may be our last opportunity.

Prophet Muhammad, sallallahu 'alaihi wa sallam, used to actively seek the new moon of the month. He would turn towards the Qibla after observing the crescent and recite a du'a that starts with: Allahuma Ahillahu 'alayna bil amni wal iman wa salamati wal Islam. Oh Allah, please cause this crescent to carry with it for our security and faith and safety and Islam and encompassing good health and repulsion of ailments and assistance on praying, observing, fasting and doing acts of worship and on reciting the Qur'an. Now the full dua is found beneath this video. If you can go out and see the new moon, recite this dua and other recommended supplications.

Two, in Islam intention or the niyyah, is absolutely key for the acceptance of deeds. So, before we enter the month of mercy, we need to make the intention jurisprudentially to fast the whole month of Ramadan for the sake of Allah. And this doesn't need to be said by words, but also to ensure that we scrutinize ourselves, so we genuinely reform our intentions in life, to be pure and for his sake only.

Number three, to enter the pure month in the best possible way, it is recommended to perform ghusl and washing of the body. It is even recommended, by the way, to symbolically pour thirty handfuls of water on the body to somehow indicate the potential of Ramadan to purify us.

Four, a blessed deed you'll find mentioned time after time, on special nights of the year is Ziyarah of Imam Al-Husayn, 'alayhi assalam. And whilst on the eve of the 1st of Ramadhan, the primary recommendation is to visit his blessed shrine in Karbala, reciting the special Ziyarah for the master of the martyrs, anywhere around the world, on a night like this, brings forth forgiveness of sins and great rewards from the Almighty Subhana wa Ta'ala. You'll find the Ziyarah underneath this video as well.

Number five, for married couples only, there is a recommended deed tonight, as indicated by the Holy Qur'an. Please check out dua books like Mafatih al-Janan or send us an email to find out what that deed is.

Number six, in addition to the number of specific supplications recommended to be recited tonight, as well as the nightly Ramadan duas, it is also very much rewarding to recite Dua Jawshan Al-Kabir.

However, the following key reminder should be constantly made. The power of these duas is very much dependent upon what comes from the heart and how much you've actually understood them. Recite some in your own language if this goal becomes easier to achieve.

Seven, the month of Ramadan is the month of the Holy Qur'an. On the eve of the 1st of this month, the Ahlul Bayt, alayhum assalam, such as for example, Imam Al-Ṣadiq, alayhi assalam, used to recite the Holy Qur'an. A special commitment should be made as we start recitation to be included as Ahlul Qur'an, the people of the Holy Book, those who strive to recite, reflect and apply its immaculate words and teachings. Remember though, this journey is ongoing and to be a successful companion of the Qur'an, it should not be abandoned after the holy month.

Number eight, as we expect a barrage of Ramadan Mubarak and Ramadan Kareem messages on our phones, perhaps it is also time to reflect on our relationships with others and whether we can use this month to restore broken bonds, especially with family and friends. Maybe the eve of the first of Ramaan, is also a time for us to ask forgiveness from others, even if we think we are right or haven't necessarily done anything wrong and do so for the sake of the Almighty Subhana wa Ta'ala.

Nine, sadaqah and thinking of others are always emphasized as important acts of worship, specifically during the holy month of Ramadhan. On the eve of its first night, let's put some money aside for a noble cause, like helping out the orphans and plan how during the month, such acts of kindness will actually continue and go from strength to strength so that it becomes a springboard for sacrifice and altruism, for the rest of the year.

And finally, number ten, the Holy Prophet Muhammad, sallallahu alayhi wa alihi wa sallam, describes the month of Ramadan as a special feast in which we have been invited to be God's guests. But the question is, how do we enter this divine hospitality? Should we be carrying our sins that have polluted our hearts and have burdened our backs?

Tonight is the night of sincere tawba and penitence. Is the night to speak to Allah from the heart and beg for forgiveness. It is the night specifically to mention our sins and make a commitment not to do them again. It is the night to feel the energy and light of God's forgiveness and His abundant grace. He is waiting to welcome us. The question is, are we ready to enter?
 

Bismillahi Ar Rahman Ar Rahim. As-Salamu 'Alaykum wa Rahmatullahi Ta'ala wa Barakatuh. Es ist angekommen. Der beste aller Monate mit dem besten aller Tage und den besten aller Stunden. Der einzige Monat, der im Heiligen Qur'an namentlich erwähnt wird und der die längste Nacht des Jahres hat. Um den glorreichen Monat Ramadan willkommen zu heißen, werden am Vorabend der ersten Nacht, d.h. in der Nacht vor dem ersten Tag, einige Empfehlungen gegeben. Hier sind, einige von dem, was Sie und ich hart arbeiten sollten, um zu tun, da es vielleicht unsere letzte Gelegenheit ist.

Der Prophet Muhammad, salla Allahu 'alaihi wa sallam, pflegte aktiv den Neumond des Monats zu suchen. Er wandte sich nach der Beobachtung der Mondsichel zur Qibla und rezitierte ein Du'a, das mit beginnt: Allahuma Ahillahu 'alayna bil amni wa al-iman wa salamati wa al-Islam. Oh Allah, bitte bewirke, dass diese Sichel für unsere Sicherheit und unseren Glauben und unsere Sicherheit und den Islam und umfassende gute Gesundheit und die Abwehr von Krankheiten und Hilfe beim Beten, Beobachten, Fasten und Verrichten von gottesdienstlichen Handlungen und beim Rezitieren des Qur'an mit sich führt.

Das vollständige Dua befindet sich unter diesem Video. Wenn Sie hinausgehen und den Neumond sehen können, rezitieren Sie dieses Dua und andere empfohlene Bittgebete.

Zweitens, im Islam ist die Absicht oder die niyyah der absolute Schlüssel für die Annahme von Taten. Bevor wir also in den Monat der Barmherzigkeit eintreten, müssen wir rechtlich gesehen die Absicht fassen, den ganzen Monat Ramadan um Allahs willen zu fasten. Und dies muss nicht nur mit Worten gesagt werden, sondern auch, um sicherzustellen, dass wir uns selbst hinterfragen, damit wir unsere Absichten im Leben wirklich reformieren, um rein und nur ihm zuliebe zu sein.

Nummer drei: Um den reinen Monat bestmöglich zu beginnen, wird empfohlen, Ghusl und Körperwaschung durchzuführen. Es wird übrigens sogar empfohlen, symbolisch dreißig Handvoll Wasser auf den Körper zu schütten, um irgendwie auf das Potenzial des Ramadan hinzuweisen, uns zu reinigen.

Viertens, eine gesegnete Tat, die immer wieder erwähnt wird, in besonderen Nächten des Jahres, ist die Ziyarah von Imam Al-Husayn, 'alayhi assalam. Und während am Vorabend des 1. Ramadhan die primäre Empfehlung ist, seinen gesegneten Schrein in Karbala zu besuchen, bringt das Rezitieren der speziellen Ziyarah für den Meister der Märtyrer, überall auf der Welt, in einer Nacht wie dieser, Vergebung der Sünden und große Belohnungen vom Allmächtigen Subhana wa Ta'ala hervor. Sie finden die Ziyarah auch unter diesem Video.

Nummer fünf: Nur für verheiratete Paare gibt es heute Abend eine empfohlene Tat, wie sie im Heiligen Qur'an angegeben ist. Bitte schauen Sie in Dua-Büchern wie Mafatih al-Janan nach oder schicken Sie uns eine E-Mail, um herauszufinden, was diese Tat ist.

Nummer sechs: Zusätzlich zu der Anzahl der spezifischen Bittgebete, die empfohlen werden, heute Abend zu rezitieren, sowie zu den nächtlichen Ramadan-Duas, ist es auch sehr lohnend, den Dua Jawshan Al-Kabir zu rezitieren.

Die folgende wichtige Erinnerung sollte jedoch ständig gemacht werden. Die Kraft dieser Duas hängt sehr stark davon ab, was aus dem Herzen kommt und wie sehr man sie tatsächlich verstanden hat. Rezitieren Sie einige in Ihrer eigenen Sprache, wenn dieses Ziel leichter zu erreichen ist.

Sieben, der Monat Ramadan ist der Monat des Heiligen Qur'an. Am Vorabend des 1. dieses Monats pflegten die Ahlul Bayt, alayhum assalam, wie zum Beispiel Imam Al-Ṣadiq, alayhi assalam, den Heiligen Qur'an zu rezitieren. Wenn wir mit der Rezitation beginnen, sollten wir eine besondere Verpflichtung eingehen, um zu den Ahlul Qur'an zu gehören, den Leuten des Heiligen Buches, die sich bemühen, seine makellosen Worte und Lehren zu rezitieren, zu reflektieren und anzuwenden. Denken Sie jedoch daran, dass diese Reise fortlaufend ist, und um ein erfolgreicher Begleiter des Qur'an zu sein, sollte sie nicht nach dem heiligen Monat aufgegeben werden.

Nummer acht, während wir eine Flut von Ramadan-Mubarak- und Ramadan-Kareem-Nachrichten auf unseren Telefonen erwarten, ist es vielleicht auch an der Zeit, über unsere Beziehungen zu anderen nachzudenken und darüber, ob wir diesen Monat nutzen können, um zerbrochene Bindungen wiederherzustellen, besonders zu Familie und Freunden. Vielleicht ist der Vorabend des ersten Ramaan auch eine Zeit für uns, andere um Vergebung zu bitten, auch wenn wir denken, dass wir im Recht sind oder nicht unbedingt etwas falsch gemacht haben und dies um des Allmächtigen Subhana wa Ta'ala willen tun.

Neun, Sadaqah und das Denken an andere werden immer als wichtige gottesdienstliche Handlungen hervorgehoben, besonders während des heiligen Monats Ramadhan. Am Vorabend seiner ersten Nacht sollten wir etwas Geld für eine edle Sache beiseite legen, wie z.B. den Waisenkindern zu helfen, und planen, wie im Laufe des Monats solche Taten der Freundlichkeit tatsächlich weitergehen und von Stärke zu Stärke gehen, so dass es ein Sprungbrett für Opferbereitschaft und Altruismus wird, für den Rest des Jahres.

Und schließlich, Nummer zehn, beschreibt der Heilige Prophet Muhammad, sallallahu alayhi wa alihi wa sallam, den Monat Ramadan als ein besonderes Fest, zu dem wir eingeladen wurden, Gottes Gäste zu sein. Aber die Frage ist, wie wir in diese göttliche Gastfreundschaft eintreten? Sollten wir unsere Sünden tragen, die unsere Herzen verunreinigt und unseren Rücken belastet haben?

Heute Nacht ist die Nacht der aufrichtigen Tawba und der Reue. Es ist die Nacht, in der wir von Herzen zu Allah sprechen und ihn um Vergebung bitten. Es ist die Nacht, um speziell unsere Sünden zu erwähnen und sich zu verpflichten, sie nicht wieder zu tun. Es ist die Nacht, in der wir die Energie und das Licht von Gottes Vergebung und seiner reichlichen Gnade spüren. Er wartet darauf, uns willkommen zu heißen. Die Frage ist, sind wir bereit, einzutreten?
 

In This Playlist